Archiv

Mia Lara

Hallo, ich bin Mia Lara und am 02.05.2006 geboren!
Hier werde ich über meine ersten Abenteuer in der großen, weiten Welt erzählen.
Heute war zum Beispiel Muttertag und ich habe meiner Mutter eine schöne Kette mit einem Herz geschenkt - O.K. gekauft hat sie Papa, ich hab ja noch kein Taschengeld!!
Dann haben wir Oma Besucht und es gab leckeren Erdbeerkuchen mit Mousse - vonde m ich natürlich noch nichts abgekriegt habe.
Am Schluß kamen auch noch meine "Casinen" Henrik und Liv, mit denen habe ich ein wenig geschmust!
Anschließend ging es noch zu Oma und Opa an den Wettberg zum Grillen - wieder habe ich nichts abbekommen!!!
Aber bei Oma auf dem Arm habe ich ein schönes Nickerchen gehalten.
So jetzt gehen Mama und Papa ins Bett, mal sehen ob ich sie schlafen lasse?!
Was der Tag morgen wohl bringt?!?!

1 Kommentar 14.5.06 20:26, kommentieren

Von wegen winzig!

Nee, was ist die winzig! Laufend schauen mir wildfremde Gesichter in die Augen und lassen sich über mein putziges Aussehen aus. Dabei weiß ich gar nicht was die wollen?!
Ich bin doch eine ganz Große! Ja, denn ständig tragen mich Mama oder Papa durch die Gegend, wer kann das außer dem letzten Papst schon von sich behaupten? Und war der etwa klein?
Und ich muß nur schreien, sofort bekomme ich leckere Muttermilch , die Windel gewechselt und den Popo ( der ist übrigends wirklich klein, aber es kommt viel raus! ) sauber gemacht. So winzig kann ich also gar nicht sein, dann würde doch keiner von mir Notitz nehmen, wie z.B. von Bernhard Hoecker - wer war das noch gleich?
A propos klein: wie groß ist Kevin Kuraniy und wie groß ist David Odonkor?!?! Wer spielt von beiden in der Nationalmannschaft?! Der David ist ein ganz Großer, wie ich auch!
Nebenbei bemerkt war heute eich toller Tag, die nette Hebamme war wieder da und hat mich gewogen.
2510 Gramm - noch Fragen?

15.5.06 20:20, kommentieren

Borussia Ortmund

Eigentlich sollte ich anders heißen, wollte mein Vater gerne.
Aber die deutsche Justiz hat ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Wenn die Richter nichts besseres zu tun haben als schöne Namen zu verbieten, dann möchte ich, glaube ich, später in die Politik gehen, um weitreichende Reformen im deutschen Namensrecht auf den Weg zu bringen.

15.5.06 21:30, kommentieren

So kann es weitergehen

Eigentlich sind meine Eltern ganz zufrieden mit mir - denke ich.
Ich esse gut, ich bäuer gut und ich pupse gut. Den Rest des Tages verbringe ich eigentlich mit schlafen und wachsen.
Heute habe ich aber auch ein lustiges Spiel erfunden. Immer nach dem Essen spucke ich mich ein wenig voll, dann zieht Mama mich um und wir haben viel Spaß dabei!!! Jedesmal kreischt Mama vor Freude und deshalb mache ich mich auch 2 oder 3 Mal hintereinander voll.
Genauso spaßig ist es, wenn ich beim Windeln wechseln den ganzen Wickeltisch naß mache - natürlich mit Pipi! Dann jubelt Mama, daß sie wieder eine Wäsche machen kann - wir sind beide glücklich - und ich müde.
Jetzt muß ich mir auch noch ein tolles Spiel für Papa ausdenken - vielleicht p,inkel oder spuck ich ihm einmal auf den Sportteil der Zeitung bevor er sie noch nicht gelesen hat!!!
Mal sehen.

1 Kommentar 17.5.06 20:13, kommentieren

Ich glaub` hier bleib ich

Mann, war das ein Wochenende! Am Freitag habe ich die Uroma Doris besucht. Gott, war die aus dem Häuschen! Hat sich ganz schön gefreut mich zu sehen und hatte sogar Mettbrötchen besorgt. Ich war aber noch satt und habe lieber meinen Schönheitsschlaf gehalten. Die ganze Hektik um mich macht mich immer ganz groggi. Deshalb habe ich Abends dann wohl auch mein Essen in hohen Bögen wieder ausgek... - ich weiß nicht wie man das anders nennen soll. Da hatten Mama und Papa wohl Angst, auf jeden Fall durfte ich dann erstmal bei ihnen im Bett schlafen, auf dem Stillkissen zwischen ihnen, wie auf einem Thron. Hmmm - Prinzessin ist auch ein tooler Beruf!!
Am Samstag haben meine Eltern die letzten Möbel in meinem Zimmer aufgebaut, die waren endlich geliefert worden. Mama hat dekoriert, Papa gebastelt (Ikea) und ich - hab geschlafen. Andere arbeiten lassen macht müde, das muß ich mir für später merken.
Es schien alles reibungslos zu verlaufen. Am Schluß fehlten nur noch 2 Ikea Wandregale. Die wollte Papa vor dem Eurovision Song Contest noch schnell an die Wand dübeln. Leider hatte er die Rechnung ohne die alten Wände gemacht -und er hatte wohl nich die richtigen Dübel. Das ist Samstag Abend schlecht, Löcher in der Wand, Fernsehen geht bald los und das Abendessen ist fertig. Zum Glück hat meine Mama einen netten Onkel (genauer gesagt hat sie mehrere nette Onkel ), in diesem Fall den Georg. Der konnte Papa, mal wieder, mit Rat und Tat - und v. a. Dübeln - helfen. So wurde es für meine Eltern doch noch ein gelungener Abend - zumindest in den Phasen, wo ich keinen Hunger hatte.
Texas Lightning fand ich übrigends ganz toll, Lordi hat mir Angst gemacht, aber am besten gefiel mir Litauen. Die Jungs haben sich richtig was einfallen lassen. Ich befürchte nur, daß ich wohl demnächst mal da mitmachen muß, damit Deutschland endlich mal wieder gewinnt. Dann, haben Mama und Papa gesagt, gehen sie auch hin.
Heute war dann ein ganz ruhiger Tag. Die Oma Dagmar hat mich besucht, aber ich habe fast nur geschlafen. Wenigstens hat sie sich nützlich gemacht, Kuchen für Mama und Papa mitgebracht und mir ein Fläschchen gegeben. Das schmeckte auch von ihr. Überhaupt gefällt es mir bei meinen Omas ganz gut. Oma Mariechen sitzt sogar mit einem Stuhl an meiner Wiege, das finde ich toll.
Mein Zimmer ist schön geworden, geschmust wird viel mit mir und zu essen kriege ich auch wann ich will - ich glaub`, hier bleib ich!

21.5.06 19:53, kommentieren